Logo

Schriftgröße:
.

women&work Diesen Text vorlesen lassen

Gerne komme ich der Bitte der Gleichstellungsbeauftragten der FernUni nach und weise auf im folgenden beschriebene Veranstaltung hin:

Sehr geehrte Frau Graf,

vielen dank für das sehr nette Telefonat heute mit Ihnen.
Wir freuen uns sehr, dass Sie sich bereit erklärt haben, die Studentinnen und Absolventinnen Ihrer Hochschule über die women&work zu informieren.

Knapp 100 Aussteller präsentieren sich am 8. Juni auf der women&work, Deutschlands größtem Karriere-Event für Frauen, und stehen den Messebesucherinnen für alle Fragen rund um Jobeinstieg und -wechsel, Wiedereinstieg oder den Weg nach oben zur Verfügung.

Wer sich gezielt auf die Gespräche mit den Unternehmen auf der women&work vorbereiten möchte, kann sich ab sofort bis zum 28. Mai für vorterminierte Vier-Augen-Gespräche bei den ausstellenden Unternehmen anmelden.
Anmelden können sich Studentinnen aller Fachbereiche auf der Suche nach Praktika oder einem Unternehmen, das die Abschlussarbeit begleiten soll, Absolventinnen aller Fachbereiche, Wiedereinsteigerinnen oder Frauen, die bereits im Job sind, aber einen Job-Wechsel planen.

Ein besonderes Highlight bietet der Company-SLAM. Pünktlich zur Kongress-Eröffnung um 10:00 Uhr werden Unternehmensvertreter im Plenarsaal ans Pult treten und in maximal 60 Sekunden Witziges, Interessantes, Informatives oder Noch-Nie-Dagewesenes präsentieren.
Viele weitere Anregungen und spannende Themen vor allem für Berufseinsteigerinnen bietet das zusätzliche Kongress-Programm im Anschluss. „Wenn der Headhunter klingelt – Ihr Weg zum Traumjob“, „Be your own Brand!“, „Business-Knigge für Frauen“, „Ein klares Profil: Stärken kennen, Stärken nutzen“ oder „Ihr gutes Recht beim Arbeitsvertrag“ sind nur einige der über 40 Vorträge und Workshops.

Und wer gezielten Kontakt zu weiblichen Führungskräften sucht und Tipps von erfahrenen Frauen bekommen möchte, kann sich auf der women&work mit zahlreichen Mentorinnen aus unterschiedlichen Firmen unterhalten. „Mentoring4Minutes“ heißt das Speed-Dating Format, das sich an Berufseinsteigerinnen und Young Professionals mit bis zu fünf Jahren Berufserfahrung richtet. Eine Anmeldung dafür ist bis zum 25. Mai möglich.

Nicht verpassen sollten Besucherinnen auch die Podiums-Diskussionen im Plenarsaal. Neben Thomas Satttelberger, dem ehemaligen Personalvorstand der Telekom, Bascha Mika, Buchautorin und ehemalige Chefredakteurin der TAZ und Jörg Schönenborn, Journalist und Fernsehmoderator, sprechen fünf Frauen in der Podiums-Diskussion “Innovation made by Women” über das, was Unternehmen wünschen: Erfolg durch Innovation. Die eine hat Stähle für ThyssenKrupp entwickelt, eine andere macht aus Ideen Innovationen, eine ist noch Schülerin und auf dem Weg zum Patent, eine ist im Weltraum zuhause und die fünfte im Bunde hat eine bahnbrechende Lösung im Kampf gegen Multiple Sklerose entdeckt.

Die Future-Wall bietet Platz für eigene kreative Idee, Anregungen, Kommentare und gedankliches Netzwerken zu ausgewählten Zukunfts-Fragen wie z.B.: Wie werden Führungs- und Management-Modelle der Zukunft aussehen? Wie wird die Generation Y die Arbeitswelt der Zukunft beeinflussen? Wie sieht ein Arbeitsplatz der Zukunft aus?

Und wer seine Bewerbungsunterlagen auf den aktuellen Stand bringen möchte, kann den CV-Check nutzen und kostenfrei Bewerbungsbilder erstellen lassen
Weitere Informationen zur women&work gibt es unter www.womenandwork.de.
Der Messebesuch ist kostenfrei.

women&work
8. Juni 2013
10:00-17:30 Uhr
World Conference Center Bonn
Platz der Vereinten Nationen 2
53113 Bonn



Autor: Sandra Frielingsdorf -- 27.12.2013; 14:38:43 Uhr



Login


Registrierung.
.
Passwort vergessen?
.

Seminare der Bildungsherberge in Hagen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30

Sitzungskalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30